Online buchen

Unser Hotel hat Geschichte

Vom Amtsgericht zum modernen Hotel


Das Alte Amtsgericht Oppenheim wurde Anfang des 20. Jahrhunderts im Jahre 1903 als großherzogliches Amtsgericht erbaut und bis 1972 als Amtsgericht genutzt. Hier wurden früher juristische Prozesse ausgetragen und Urteile gefällt. Neben den Amtsräumen war die Richterwohnung in das Gebäude integriert. Heute befinden sich hier die meisten stilvoll eingerichteten Gästezimmer.

Im historischen Trauraum können sich Paare heute das Ja-Wort geben. Gefeiert werden kann anschließend im Festsaal für bis zu 100 Personen im „Hohen Gericht“.

Von 1972 bis 2007 war hier das Landesamt für Natur & Umwelt ansässig.

Dann stand das Haus leider viele Jahre leer, bis wir es am 06.01.2015 erworben haben. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, dem Alten Amtsgericht neues Leben einzuhauchen. Nach einjähriger Ideenfindungs- und Planungszeit haben wir im Frühjahr 2016 mit den Umbauarbeiten begonnen. Heute finden Sie mittlerweile 14 Gästezimmer, zwei Veranstaltungsräume und drei Tagungsräume in unserem historischen Gebäude.

Unser denkmalgeschütztes Haus ist auf dem modernsten Stand der Technik. Das Schieferdach, Heizung & Sanitär sowie die Elektrik wurden saniert. Ein Aufzug wurde außerhalb des Gebäudes angebracht. Nicht nur das besondere Ambiente zeigt die Geschichte des Gebäudes. Auch die auf eine Zinne gemeißelte Innschrift, „Zeit wird vergehen, Streit soll verwehen, Recht muss bestehen“ außerhalb des Gebäudes, erinnert an die vergangene Zeit.